Erweiterte Suche
بازدید
12944
Aktualisiert am: 2011/04/17
Zusammenfassung Fragestellung
Welche Regelung gibt es im Islam für das Handgeben von Mann und Frau, die einander naa-mahram sind?
Frage
In England kommen wir in Behörden, am Arbeitsplatz oder auch im Krankenhaus, im Umgang mit dem Patienten und auch anderswo oftmals in eine Situation, in der sich Mann und Frau, die einander naa-mahram sind, normalerweise die Hand geben. Wie müssen wir uns verhalten, wenn uns eine Naa-Mahram – zum Willkommensgruß, zur Bestätigung oder zum Abschied die Hand geben möchte?
Eine kurze
Diese Frage hat keine Kurzantwort, bitte auf – Ausführliche Antwort – klicken.
ausführliche Antwort

Offenkundig ist, dass bei der Begegnung mit Naa-Mahram-Personen keinerlei schamlose Absicht oder die Befürchtung einer schamlosen Absicht zugrunde liegen darf.[1]

Zur körperlichen Berührung von Mann und Frau, die einander naa-mahram sind, beispielsweise einem Handgeben und Händedruck, wie es in der obigen Frage erörtert wird, folgendes:

Zusammenfassend belehrten die großen Maraadsche`etaqlid: Dass Mann und Frau, die einander naa-mahram sind, einander die Hand geben, ist nicht erlaubt. Es sei denn, etwas läge zwischen ihren Händen, oder aber es handelte sich um eine notwendige Ausnahmesituation.

So sagte Imam Khomeini (ra): Es ist dem Mann nicht erlaubt, den Körper einer Naa-Mahram-Frau berührt, auch nicht deren Hand oder Gesicht, es sei denn, mittels eines Handschuhs oder eines Tuches, eine unerlaubte Absicht sei ausgeschlossen und das Handgeben erfolgte ohne Händedruck. Das gleiche gilt die Frau…

Das Berühren oder Ansehen von Mann und Frau ist dann erlaubt, wenn eine Notwendigkeit dazu besteht und um Schaden abzuwenden. Beispielsweise in heilender Absicht oder um vor dem Ertrinken oder Verbrennen zu retten.[2]Dabei ist darauf zu achten, dass das Berühren oder Anschauen nur soweit wie notwendig geschieht.[3]

Das, was Sie in ihrer Frage erörtern, ist sicherlich kein Fall, der die Sonderregelung notwendig macht, weswegen Sie gut daran tun, zum Handgeben einen Handschuh oder ein Tuch zu nutzen, um einer unerlaubten Handlung aus dem Wege zu gehen.



[1]„Toudsih ol massaa`el e Maraadsche`“, B. 2, Mass`aleh e 2442; Gleiches, S. 809, Frage 2; „Masssaa`el e dschadid“, B. 1, S. 137 - 138

[2]Mehr Informationen in: „Toudsih ol massaa`el „Al Mohaschilel Imam Khomeini), B. 2, S. 929, Frage 36, 37; „Dschaame`olmassaa`el“, Aayat. Faadsel, B. 1, Mass`aleh e 1717 Odschubah

[3]„Nedschaat ol Ebaad“, Imam Khomeini, S. 34, Mass`aleh 23, 24

Q Übersetzungen in andere Sprachen
نظرات
تعداد نظر 0
Bitte geben Sie den Wert
مثال : Yourname@YourDomane.ext
Bitte geben Sie den Wert
<< مرا بکشید
لطفا مقدار کد امنیتی را صحیح وارد نمایید

Kategorien

random questions

  • Demokratie aus islamischer Sicht
    8435 Ordnung
    Demokratie ist eine Regierungsform, zu deren wesentlichen Besonderheiten die Beachtung des Mehrheits-Willens und der bürgerlichen und zivilen Freiheiten etc. gehören.Auch dann, wenn Mehrheit und Rechtlichkeit nicht miteinander übereinstimmen
  • Wieviel Kinder hatten Adam und Eva?
    24533 تاريخ بزرگان
    Bezüglich der Kinder Hadsrat e Adams gibt es, wie auch im Zusammenhang mit vielen anderen geschichtlichen Berichten, keine konkreten Angaben. Auch in renommierten geschichtlichen Geschichtsschreibungen sind hinsichtlich Namen und Zahlen bisweilen unterschiedliche Angaben festzustellen. Dies mag darauf zurückzuführen sein, dass zwischen Geschehen und Niederschrift der ...
  • Ist Gott zu fürchten oder zu lieben?
    6087 Ethik (praktisch)
    Die Parallelität von Furcht und Hoffnung und bisweilen Liebe ist im Zusammenhang mit Gott nicht verwunderlich, denn dies hat in gewisser Weise unser ganzes Leben gezeichnet, wenngleich wir uns dessen nicht bewusst sind. Vergessen wir nicht, dass sogar unser Gehen und Laufen in gewisser Weise ...
  • Ist es schlimm, am Imaamat einiger der Imame zu zweifeln?
    6840 Traditionelle Rationalistische Theologie
    Die islamischen Überzeugungen sind wie die zusammenhängenden und miteinander übereinstimmenden Glieder einer Kette. Das heißt, wenn es ihrer Glieder verloren geht, bricht die ganze Kette auseinander und wird unbrauchbar. Hinsichtlich der die Imame betreffenden Überzeugung ist es das gleiche, weil deren Ernennung Gottes ...
  • Was sind die Anzeichen des Erscheinens des „Wali der Zeit“ (a)?
    8589 Moderne Rationalistische Theologie
    Die „Anzeichen des Erscheinens des „Imam der Zeit“ (a)“ zu erörtern, ist ein wenig kompliziert. Dazu müssten sämtliche Überlieferungen zum Thema „Mahdawiat“ genauestens eingesehen werden. Doch ganz allgemein ist zu sagen, dass die in den Rewaayaat[i]
  • Die Ghaibat des zwölften Imam der Schi´ah stellt die Imaamat-These in Frage.
    6265 Traditionelle Rationalistische Theologie
    Da die Frage ganz allgemein gestellt ist, ohne einen näheren Hinweis auf einen Widerspruch zwischen „Ghaibat“ und der Imaamat-These, ist es notwendig, zunächst einmal die Aufgaben des Imam zu nennen, um dann zu klären, ob diese mit der Ghaibat übereinstimmen oder nicht.Für das ...
  • Wer ist Gott, und wie lässt Er sich nachweisen?
    8961 Traditionelle Rationalistische Theologie
    Der Erhabene und Segensreiche Gott ist absolutes Sein und absolute Vollkommenheit, frei von jeglichem Fehl und jeder Unzulänglichkeit.Nichts ist Ihm gleich oder ähnlich. Unvergleichlich ist Er und aller Dinge mächtig. Alles vermag Er und über ...
  • Wie hat sich ein junger Mensch vor dem Hadsch oder der `Omrah zu reinigen?
    9260 Ethik (praktisch)
    Vor Beginn der großen Hadsch-Reise ist folgendes empfohlen:Man muss sich bewusst sein bzw. machen, dass man nur Gottes wegen den Hadsch vollziehen will, nicht anderer Gründe wegen.Alle bisherigen Sünden sind aufrichtig zu bereuenWenn man jemandem ...
  • Was ist mit “Religion” gemeint?
    7860 Religionsphilosophie
    In Erklärung des Begriffs „Religion“ werden in der westlichen Welt die verschiedensten Ansichten und Aspekte erörtert. Im Heiligen Koran wird Religion bzw. „Din“, wie es in der islamischen Terminologie heißt, in zweierlei Zusammenhängen verwendet:
  • Wenn Gott der Schöpfer von allem ist, sind dann auch Sünde und schlechtes Tun des Menschen von Gott hervorgerufen worden?
    8037 Traditionelle Rationalistische Theologie
    Die Antwort auf diese Frage wird offenkundig, wenn wir uns zunächst mit dem „göttlichen Willenund dessen Unterteilung in den die Schöpfung und den die Schari´ah betreffenden Willen“ befassen. Das heißt also, es gibt zwei Willensformen: Die eine betrifft den Willen im Zusammenhang mit der Schöpfung ...

beliebt